Wandern mit Abstand

Um das Ansteckungsrisiko zu reduzieren, verzichten wir auf den Besuch von Gaststätten usw.; Rucksackverpflegung ist angesagt. Bei der Rast ist ebenso auf genügend Abstand zu achten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes MNS bleibt jedem Teilnehmer überlassen. Allerdings wird bei Fahrgemeinschaften dringend empfohlen, dass alle Insassen im Auto einen MNS tragen.

Als Verein sind wir in Corona-Zeiten gesetzlich verpflichtet, pro Wanderung einen Nachweis darüber zu führen, wer mitgegangen ist. Wir benutzen dazu einen Selbstauskunftsbogen, welcher vom Deutschen WanderVerband für diesen Zweck entworfen wurde. Jede Ankündigung einer Wanderung im Internet enthält einen Vordruck des Bogens zum Download; dieser beinhaltet auch die aktuellen Abstands- und Hygienevorschriften beim Wandern. Wer an der Wanderung teilnehmen möchte, sollte diesen Bogen am Tag der Wanderung daheim ausfüllen und vor dem Abmarsch der Wanderführung übergeben. Die Wanderführung hält auch einige leere Bögen bereit für Mitwanderer ohne Internet-Anschluss etc.

Die Wanderführung weist bei der Begrüßung nochmals auf die aktuellen Verordnungen hin. Alle Teilnehmer wandern auf eigene Gefahr, Verein und Wanderführung übernehmen keinerlei Haftung. Die Wanderführung ist befugt, Teilnehmer von der Wanderung auszuschließen, wenn diese sich nicht an die Regeln halten oder der Verdacht einer Infektion besteht.

Die ausgefüllten Selbstauskunftsbögen werden von der Wanderführung einen Monat lang aufbewahrt und danach vernichtet. Sie dienen ausschließlich der Nachverfolgbarkeit potentieller Infektionen mit dem Corona-Virus. Alle Teilnehmer sind verpflichtet, bis zu 14 Tage nach der Wanderung auftretende Infektionen umgehend der Wanderführung bzw. dem Vorstand zu melden.

Machen Sie doch einfach mal mit! Die Bewegung draußen erleichtert das Einhalten von Distanzregeln. Im Vergleich zu vielen Indoor-Aktivitäten ist hierbei das Infektionsrisiko durch den kontinuierlichen Luftaustausch geringer. Wandern ist auch "mit Abstand" immer noch am schönsten.

Also bis bald. Bleiben Sie aufmerksam und gesund!

Aßlar, den 10. Juli 2020

Manfred Jung   (Sprecher des Vorstands)

Zurück